Januar 2015

Quicktipp – Langzeitbelichtung

DSC_9599

Vor einigen Tagen war ich in Frankfurt im Palmengarten. Dort gab es die Ausstellung “Winterlichter” zu sehen. Eine Kunstausstellung im Außenbereich aus Licht geformt.

Um diese Lichtinstallationen festhalten zu können, muss man in der Regel lange belichten. Das ganze klappt mit einem Stativ und bestenfalls mit einem Fernauslöser (um keine Verwacklungen beim Drücken des Auslöser zu bekommen, wir reden hier teilweise über ein paar Sekunden Belichtungszeit) sehr gut.

Jetzt ist das lange belichten ja ganz schön und gut, aber man kann damit noch etwas machen, was so normalerweise nicht geht – nämlich doch verwackeln. Was redet sie denn da jetzt, fragt ihr euch sicher. Naja, bewusstes Verwackeln macht Spaß – man muss aber noch was erkennen können.

Also, wenn ihr ein Zoomobjektiv habt, könnt ihr beispielsweise 8 sec belichten, 2-3 sec nach dem Auslösen zoomt ihr rein oder raus, je nachdem, welchen Effekt ihr haben mögt. Ich kann das leider nicht zeigen, weil ich kein Zoomobjektiv habe. Was habe ich also gemacht, ich habe die Kamera auf dem Stativ geschwenkt. Und je nach dem, wie oft man kurz innehält, kann man das Motiv wieder einfrieren. Das ist lustig, aber völlig sinnfrei, aber es ist lustig :D

DSC_0446 DSC_0453-Bearbeitet DSC_0454 DSC_0455

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>