November 2013

One Flash Setup Teil II

Frau mit Manhatten

Das heutige Setup ist etwas außergewöhnlicher für ein “One Flash Setup”.

Es bringt gleich mehrere Vorteile zusammen:

  1.  Das Bild ist mit nur einem Blitz gemacht
  2. Der Blitz erfüllt zwei Funktionen – Hintergrund und Modelaufhellung
  3. Langweilige Studiobilder sind passé

Geblitzt wird hier mit einem Kompaktblitz, der durch einen Projektor blitzt. Solche Systeme gibt es zu kaufen (LightBlaster oder Lastolite Gobo Strobo) oder man baut sich einfach selbst einen. Dazu benötigt man nur eine analoge Kamera mit Objektiv, bricht die Rückwand raus und setzt anstelle eines Films einen Metallgobo oder ein Dia. Dann biegt man sich noch eine Halterung zu recht, an der der Kompaktblitz fest gemacht wird. Fertig. Meine Idee? Mitnichten. Es gibt viele, die das einsetzen. Ich hab die Idee von Tilo Gockel (www.fotopraxis.net).

Ein Metallgobo projeziert nur ein Muster, ein Dia auch Farbe. Bei dem vorliegenden Bild wurde ein Dia von Manhatten eingesetzt.

Natürlich kann man den Projektor auch nur auf den Hintergrund richten und das Model davor stellen und mit weiteren Blitzen ausleuchten. Aber dann wäre es ja kein One Flash Setup mehr ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>