Juli 2013

Equipment – was ich empfehlen kann

Equipment

YN 560 + YN 603

Bei der Portraitfotografie nutze ich Blitzequipment, um meine Bilder so auzuleuchten, wie ich mir das vorstelle. Bewährt haben sich für mich die Kompaktblitze von Yongnuo sowie die Auslöser aus gleichem Hause. Die Teile sind sehr günstig und wirklich gut. Auch viele meiner Fotografenkollegen nutzen dieses Equipment und sind sehr zufrieden damit.

 

Manfrotto Schirmneiger ma026

Auch wenn der Schirmneiger nicht gerade der günstigste ist, musste ich feststellen, dass er bislang der stabilste ist, der mir untergekommen ist. Er hat eine schräge Schirmführung und hält locker 3 Kompaktblitze, ohne weg zu kippen.

 

Blitzfuß

Bei den Blitzen der Firma Yongnuo ist jeweils ein Blitzfuß dabei. Ich habe mir dennoch zusätzlich welche gekauft. Zum einen sind die Blitzfüße von Yongnuo etwas schlampig verarbeitet, so dass der Blitz sehr viel Spiel hat und schnell rausrutscht und im schlimmsten Fall aus zwei Metern Höhe auf den Asphalt knallt. Zum anderen haben sie nur ein Plastikgewinde und keines aus Metall. Bei Amazon u.a. Anbietern findet man stabile Blitzfüße, an denen man dann auch drei Blitze gleichzeitig festmachen kann. Praktisch, um mit den Kompaktblitzen gegen die Sonne anzukommen :)

 

Kirschkernkissen

Um ganz nah am Boden bei Makroaufnahmen arbeiten zu können, nutze ich ein Kirschkernkissen. Die gibt es im Reformhaus oder auch manchmal beim Discounter für ein paar €uronen. Alternativ kann man ein richtiges Bohnensackstativ oder einen Gorilla Pod nutzen. Beides ist aber wesentlich teurer und wärmt nicht im Winter nach langen Fotoausflügen ;)

 

Farbfolien

Bunte Farbfolien machen müde Bilder munter. Darunter versteht man kleine bunte Folien oder Plastikscheiben, die man vor den Kompaktblitz hält/klebt/steckt. Führt zu sehr netten Lichteffekten. Im Bastelbedarf findet man sowas oder schon praktisch zugeschnitten von Lee (Lee Filter Musterbogen). Ich hatte Glück und habe meine bunten Plastikscheiben auf einer Fotobörse für 0,50€ erworben. Da ist dann auch gleich eine Halterung dabei. Also Augen auf beim nächsten Börsenbesuch.

(Mini) Flexi Tripod

Dieses kleine Helferlein gibt es für kleine Cams und große Boliden. Die Version für kleine Cams ist ziemlich günstig (ab 7€) und wie hier auf dem Bild zu sehen, auch ideal für Kompaktblitze, wenn man wenig Platz hat. Außerdem können die flexiblen Beine auch an Ästen o.ä. fest gemacht werden, so dass der Tripod auch für Outdoorshootings eine gute Lösung ist, wenn für’s große Stativ mal zu eng ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>